• bronwinstaple

Care of Creation Tansania: Freundesbrief

Aktualisiert: Mai 6

Ihr Lieben,

Das war ein Wiedersehen! Nach viereinhalb Monaten Heimataufenthalt in Österreich, in denen Corona bedingt keiner wusste, ob wir wiederkommen würden, war die Wiedersehensfreude RIESENGROSS. Unsere Mitarbeiter, die Kirchenleitung, die Gemeinde vor Ort und Tobias,- jeder drückte die Freude anders aus. Niemand musste in der Zeit unserer Abwesenheit Not leiden, weil ihr so tatkräftig im Gebet und im Geben unterstützt habt. Allerherzlichsten Dank dafür!

Unser Staunen über die Fortschritte auf der Farm hielt die ersten Wochen lang an. Ein paar kurze Eindrücke dazu:

➢ Unsere Schafherde ist von 25 auf 40 Schafe angewachsen

➢ Die beiden kleinen Welpen sind nun stattliche Wachhunde

➢ Der Maniok eines unserer großen Felder konnte zur Gänze verkauft werden

➢ 111 Fische konnten verkauft werden,- obwohl wir beim Flug nach Österreich Mitte März nicht einmal gewusst hatten, dass wir Fische auf der Farm haben 😊

➢ Tausende neue Bäume wurden herangezogen

➢ Aus unseren 15 Hühnern wurden 40 Hühner einer neuen „Mischrasse“

➢ Uvm.

Wir preisen den HERRN, dass alle unsere Mitarbeiter gesund, fröhlich und hoch motiviert sind mehr von Gott zu lernen und zu arbeiten. Das Projekt hat so viele Auswirkungen, dass wir nur richtig staunen können.


Unsere derzeitigen Projekte

Nun sind wir im sogenannten „Endspurt“ des Farmaufbaues, den wir mit Gottes und eurer Hilfe hoffentlich in 1,5 Jahren abgeschlossen haben werden. Dazu brauchen wir dringend eure Gebete und eure Unterstützung.

➢ FARMTAFELN: Wir haben bereits 32 Farmtafeln vom Schlosser anfertigen lassen, die nur darauf warten, beschrieben und einzementiert zu werden. 10 Tafeln werden Ortsschilder sein. 22 Tafeln sind „Bibeltafeln“ die den Besuchern ein „geistliches Erlebnis“ beim Tourengang ermöglichen sollen. Für das Bemalen/ Beschriften und Einzementieren der Tafeln brauchen wir 1000€. Der Bürgermeister wird die Tafeln selbst bemalen und dafür bezahlt werden. Das ist echt eine tolle Chance für uns als Projekt!

➢ FARMBÄNKE: Wenn man als Besucher die 22 Hektar große Farm begeht, dann ist das ein Abenteuer, das manchmal ein „Verweilen“ an einem Platz an der Farm benötigt. Um solche „Orte des Verweilens“ zu schaffen wollen wir 20 Parkbänke bestellen und aufstellen. Eine Bank kostet 65€. Wer wäre bereit die eine oder andere Parkbank für uns zu finanzieren und zu beten, dass die Menschen, die darauf sitzen werden, von Gottes Reden berührt werden?

➢ LAGERHAUS: Wir brauchen dringend ein Wächterzimmer, einen

überdachten Getreidetrockenplatz/ Obstsortierplatz/ Trainingsplatz und

eine zusätzliche Lagerhalle. Daher haben wir vor einer Woche mit dem

Bau eines neuen Gebäudes begonnen, das all diese Funktionen erfüllen

soll. Das ganze Gebäude inkl. dem großen überdachten Platz kostet

10.000€. Unserer Arbeiter brauchen mehr Training. Wir haben den Platz

mit einer großen Leinwand konzipiert, damit wir mit ihnen das eine oder

andere wichtige Lehrvideo gemeinsam schauen können. Wir haben viele

Straucherbsen geerntet, die eigentlich auf einem geschützten trockenen

Platz getrocknet werden müssen etc. Das Gebäude ist SEHR dringend

nötig. Bitte betet mit uns und überlegt euch, ob ihr uns da unter die

Arme greifen könnt.

Derzeit bauen wir gerade eine „Schafwaschanlage“ für ca. 100 Schafe. So hat

das Waschen der Schafe in „einer Scheibtruhe“ dann hoffentlich ab nächster

Woche ein Ende. Gott Lob und Dank dafür und vielen herzlichen Dank für eure

Hilfe für die Schafwaschstraße!


Ende August hatten wir wieder den ersten Ausbildungskurs mit 18 Teilnehmern.

Es war herrlich miterleben zu dürfen, wie die Seminarteilnehmer von Gottes

Schöpfungskraft und Liebe überwältigt wurden und ihre Gedanken und Handlungen verändern. Bitte betet, dass wir im nächsten Kurs Mitte Oktober wieder

viele Teilnehmer haben!


Am 21. September bekommen wir vier neue Volontäre. Drei von ihnen absolvieren den Einsatz hier als „Sozialdienst im Ausland“ (wird ihnen dann als Zivildienst angerechnet) und ein Volontär will drei abenteuerliche Pensionsmonate

im Einsatz für den HERRN geben. Wir sind sehr dankbar für unser nunmehr 32

Personen großes Team. Danke vielmals für eure Gebete und eure Gaben, der

HERR sieht und segnet euch reich dafür! In Seiner Liebe herzlichst verbunden,

eure Alice & Martin

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen